You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Aktuelle Projekte

U4 Horner Geest 1 und 2. Bauabschnitt

Weiterer Großauftrag für die Firma Brauckmann & Damm. Zusammen mit der Firma August Ernst übernehmen wir den Erd-, Leitungs- und Straßenbau für den 2. Bauabschnitt für die Verlängerung der U4 in Horn. „Damit wird der Stadtteil an das U-Bahn-Netz angeschlossen. Was das genau heißt? Zwei neue Haltestellen „Stoltenstraße“ und „Horner Geest“ und ein Anbau an der „Horner Rennbahn“. 13.000 Anwohnerinnen und Anwohner, die mit dem Stopp um die Ecke schneller durch die Stadt kommen. In 13 Minuten von der Horner Geest zum Hauptbahnhof!“ (https://www.schneller-durch-hamburg.de/u4-horner-geest)

Nachdem der Startschuss für den Bau des ersten Abschnittes im Februar 2020 gefallen ist, startet der zweite ab Mitte 2022.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.schneller-durch-hamburg.de/u4-horner-geest

Bauherr: Hamburger Hochbahn AG
Auftraggeber: BeMo Tunnelling GmbH, Niederlassung West, Abteilung Ingenieur- und Industriebau

Quelle Abbildung: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/be/Verl%C3%A4ngerung_U4_Horner_Geest.svg/

Vorbereitender Erdbau Stadtteilschule Kirchwerder

Brauckmann & Damm erhält den Auftrag für die vorbereitenden Erdarbeiten zur Baufeldvorbereitung für den Hochbau an dem neuen Standort der Stadtteilschule Kirchwerder. Gegenstand der Teilmaßnahme ist unter anderem ein großflächiger Bodenab- und auftrag mit einem Volumen von ca. 32.500 m³, sowie die Herstellung einer Retentionsmulde inkl. Wasserhaltung.

Die Stadtteilschule befindet sich derzeit am Kirchwerder Hausdeich, soll aber aufgrund eines erhöhten Platzbedarfs auf einer Fläche zwischen Kirchenheerweg und Marschbahndamm neu errichtet werden. Der Platzbedarf in der zukünftigen Stadtteilschule ist auf etwa 1.000 bis 1.100 Schülerinnen ausgelegt (https://vum-magazin.de/2017/06/30/siegerentwurf-neubau-sts-kirchwerder/).

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg - SBH / Schulbau Hamburg

Quelle Abbildung: Abbildung 3: https://i0.wp.com/vum-magazin.de/wp-content/uploads/2017/06/Visualisierung.jpg?resize=1280%2C640&ssl=1



Fernwärmetunnel unter der Elbe

Brauckmann & Damm erhält den Auftrag für die Erdarbeiten zur Erstellung des neuen Fernwärmetunnels. Hierbei werden unter anderem der Start und Zielschacht für die Tunnelbohrmaschine ausgehoben. Die Schächte sind bis zu 38,00 m tief. Die Fernwärmeerzeugung in Hamburg wird sich in den kommenden Jahren grundlegend verändern. Zentrale Kraftwerke nördlich der Elbe werden stillgelegt und durch ein effizientes und dezentrales Wärmenetzwerk ersetzt. Klimaneutrale Abwärme entsteht aus diversen Wärmequellen unter anderem in einer Müllverwertungsanlage, der Abwasserwärmepumpe eines Klärwerks sowie anderen energieintensiven Industriebetrieben südlich der Elbe. Die Wärme wird in einem Speicherkreislauf zusammengeführt und auf das erforderliche Temperaturniveau gebracht. Um die Verbraucher nördlich der Elbe zu erreichen, bedarf es der neuen Elbequerung. Diese wird etwa zwei Kilometer westlich des Elbtunnels der Autobahn A7 vom Köhlfleethafen bei Finkenwerder in Richtung der nördlich gelegenen Elbchaussee gebohrt. (https://implenia.com/de-de/medien/artikel/implenia-baut-fernwaermetunnel-unter-der-elbe-hindurch/)

Bauherr: Wärme Hamburg GmbH
Auftraggeber: Implenia Construction GmbH, Division Civil Engineering – Tunnelling Germany

Quelle Abbildung: Abbildung 2: https://implenia.com/fileadmin/_processed_/1/5/
csm_FWS_Startschacht_Grafik_JPG_300dpi_5b92f567c2.jpg

JVA Billwerder
Vorbereitender Erdbau für den Neubau der Jugendanstalt Hamburg

Brauckmann & Damm erhält den Auftrag für einen Teil der vorbereitenden Erdarbeiten.

Die Maßnahme umfasst den Umbau des Freistundenhofes, die Umverlegung und Erneuerung der Regenentwässerung und die Erstellung von Baustraßen und Arbeitsebenen für Folgegewerke.

Im späteren Projektverlauf werden 12 neue Gebäude für den geschlossenen und offenen Vollzug gebaut.

Auftraggeber: Sprinkenhof GmbH

Quelle Abbildung:
https://www.sprinkenhof.de/projekte/jugendanstalt-hamburg#spr-gallery-0-1



Neubau des MHKW und der KVA in Stapelfeld

Brauckmann & Damm erhält den Auftrag für die Erd-, Rohr- und Straßenbauarbeiten zur Erstellung des neuen Müllheizkraftwerkes, zur thermischen Abfallverwertung, sowie einer Mono-Klärschlammverbrennungsanlage in Stapelfeld.

Bauherr: EEW Energy from Waste Stapelfeld GmbH
Auftraggeber: Arbeitsgemeinschaft Stapelfeld Heitkamp / Matthäi

Quelle Abbildung: https://www.heitkamp-ikb.com/aktuelles/beitrag/neubau-einer-gas-und-dampf-turbinen-anlage-kopieneues-gro%C3%9Fprojekt-in-stapelfeld





Erdarbeiten für den Neubau des LasmAaZ im Kernkraftwerk Krümmel

Brauckmann & Damm erhält den Auftrag für die Erdarbeiten zur Errichtung des Neubaus LasmAaZ in Krümmel. Der geplante Neubau des Lagers für schwach- und Mittelradioaktive Abfälle umfasst die Errichtung eines Lager- und Funktionsgebäudes.

Bauherr: Kernkraftwerk Krümmel GmbH & Co. oHG 21502 Geesthacht
Auftraggeber: Implenia Construction GmbH, Niederlassung Nordost, GS Hamburg

Quelle Abbildung: https://www.landeszeitung.de/lokales/40483-kernkraftwerks-kruemmel-stillgelegt-und-dann/

U4 Horner Geest 1. Bauabschnitt

Großauftrag für die Firma Brauckmann & Damm. Zusammen mit der Firma August Ernst übernehmen wir den Erd- und Teile des Leitungsbaus für den 1. Bauabschnitt für die Verlängerung der U4 in Horn. Dies ist der erste von zwei Bauabschnitten. „Damit wird der Stadtteil an das U-Bahn-Netz angeschlossen. Was das genau heißt? Zwei neue Haltestellen „Stoltenstraße“ und „Horner Geest“ und ein Anbau an der „Horner Rennbahn“. 13.000 Anwohnerinnen und Anwohner, die mit dem Stopp um die Ecke schneller durch die Stadt kommen. In 13 Minuten von der Horner Geest zum Hauptbahnhof!“

Bauherr: Hamburger Hochbahn AG
Auftraggeber: BeMo Tunnelling GmbH, Niederlassung West, Abteilung Ingenieur- und Industriebau

Quelle Abbildung: https://dialog.hochbahn.de/u-bahn-heute-und-morgen/das-kostet-die-u4-verlaengerung-auf-die-horner-geest/



Umbau und Vergrößerung der Alsterschwimmhalle

Brauckmann & Damm erhält den Auftrag für die Erdarbeiten für den Umbau der Alsterschwimmhalle. Die neue Alsterschwimmhalle soll Teil des Konzeptes „Active-City“ werden. Die Wasserfläche soll um ca. 600 m² auf ca. 2000 m² gesteigert werden.

Bauherr: Bäderland Hamburg GmbH
Auftraggeber: ARGE Baugrube Alsterschwimmhalle

Quelle Abbildung: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Startschuss-fuer-Umbau-der-Alster-Schwimmhalle,alsterschwimmhalle112.html

S- Bahnlinie S4 (Ost) Hamburg - Bad Oldesloe, VE 06, Kreuzungs- und Überwerfungsbauwerk Hasselbrook

Brauckmann & Damm erhält den Auftrag für die Erdarbeiten zur Erstellung des Kreuzungs- und Überwerfungsbauwerkes in Hasselbrook. Neue höhenfreie Kreuzung zwischen der S4 Richtung Hauptbahnhof und der vorhandenen S1 Richtung Flughafen. • Trogabschnitt Nordost: 122,50 m lang
• Trogabschnitt Süd: 128,00 m lang

Bauherr: DB Netz AG I . NG- N – S
Auftraggeber: August Reiners Bauunternehmung GmbH.

Quelle Abbildung: https://www.s-bahn-4.de/de/massnahmen.html



Neubau A 26 Hafentunnel

Brauckmann & Damm erhält weiteren Großauftrag. Für den Neubau der A26 (Stade – Hamburg) wird mit dem Bauabschnitt 4 die Unterführung unter den Gleisen der Hamburger Hafenbahn in Form eines Kreuzungsbauwerkes hergestellt. Aufgrund der örtlichen Boden- und Wasserverhältnisse wird ein wasserundurchlässiges Trog-/ Tunnelbauwerk (Hafenbahntunnel) gebaut. Der Hafenbahntunnel wird im Richtungsverkehr mit je 2 Hauptfahrstreifen je Fahrtrichtung und 2 Einfahrstreifen in FR Stade sowie 1 Ausfahrspur in FR Stillhorn / Hamburg betrieben.

Bauherr: DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH
Auftraggeber: ARGE A26 – Hafenbahntunnel Hamburg, bestehend aus den Firmen August Reiners Bauunternehmung GmbH und der BAUER Spezialtiefbau GmbH.

Quelle Abbildung: https://img.abendblatt.de/img/hamburg/crop217032581/0667658144-w1200-cv16_9-q85/09007c3e-6811-11e9-9910-d32a3b952dd4.jpg